Senften

Fernlicht

Fernlicht - obligatorisch

Fernlichter müssen die Fahrbahn auf eine Entfernung von mindestens 100m ausreichend beleuchten. Beim Umschalten vom Abblendlicht auf Fernlicht darf kein Unterbruch wahrnehmbar sein. Das Leuchten des Fernlichtes muss dem Fahrzeugführer durch ein Kontrolllicht angezeigt werden.

Handhabung

Die Fernlichter sind auf Abblendlichter umzuschalten:

  • Rechtzeitig, vor dem Kreuzen mit einem anderen Strassenbenützer oder einer neben der Strasse entgegenkommenden Bahn.
  • Sofort, wenn ein entgegenkommender Fahrzeugführer durch Ein- und Ausschalten der eigenen Fernlichter darum ersucht.
  • Beim Hintereinanderfahren, Überholtwerden und Rückwärtsfahren
  • Wenn ein Tier im Fernlicht auftaucht

Infos

Das Fernlicht kann bei Bedarf verwendet werden, wenn die Fahrbahn bei Dunkelheit schlecht oder gar nicht ausgeleuchtet ist. Weil es ein starkes, weisses Licht ist, sieht man in der Dunkelheit weiter als mit dem Abblendlicht. Allerdings muss es ausgeschaltet werden, wenn die Beleuchtung der Fahrbahn wieder ausreichend ist oder andere Verkehrsteilnehmer vorne oder auf der Gegenfahrbahn auftauchen. Also auch, wenn Fussgänger oder Velofahrer unterwegs sind. Das Fernlicht eignet sich nicht zum Fahren bei Nebel, denn das gleissende weisse Licht reflektiert im Nebel und blendet so den Fahrer mehr als dass es hilft.

Lichtdrehregler auf Abblendlicht

​Den Hebel für das Fernlicht nach hinten weg drücken.